Essen und Trinken

Bayerische Brotzeit
Bayerische Brotzeit (Foto: Bayern Tourismus Marketing GmbH)

Bayerische Schmankerl

Egal, ob du lieber Pizza oder Sushi magst, in Bayern findest du bestimmt etwas, das dir schmeckt. In größeren bayerischen Städten gibt es viele internationale Restaurants. Besonders chinesische, griechische, türkische und italienische Lokale sind sehr verbreitet und auch Vegetarier oder Veganer haben genügend Auswahlmöglichkeiten.

Die traditionelle bayerische Küche ist sehr herzhaft und sättigend. Zu vielen Gerichten gehören Fleisch und Kartoffeln. Moderne bayerische Köche experimentieren aber auch gerne, kreieren neue Variationen und mischen klassische Zutaten mit internationalen Einflüssen. Suppen und Salate sind immer eine „leichte“ und gesunde Alternative.

Während deiner Studienzeit in Bayern solltest du unbedingt ein bayerisches Restaurant besuchen und ein paar der traditionellen Spezialitäten probieren. Einige der bekanntesten stellen wir dir hier vor.

Wurst

Würstchen sind längst nicht gleich Würstchen! Jede bayerische Region hat ihre eigenen Wurstspezialitäten. In ganz Bayern ist die gegrillte Bratwurst beliebt. Auch die Weißwurst, die aus Kalbsfleisch gemacht ist und im Wasser erwärmt wird, ist eine ganz besondere bayerische Spezialität. Dazu wird süßer Senf serviert und als Beilage meist eine Portion Kartoffelsalat oder Sauerkraut (eingelegter Weißkohl) – oder einfach eine Brezel (auf Bayerisch „Brezn“).

Fleisch und Fisch

Auf bayerischen Speisekarten findest du viele verschiedene Fleischgerichte, wie zum Beispiel Rind, Hähnchen, Pute oder Lamm. Besonders typisch sind Gerichte mit Schweinefleisch wie Schweinshaxe oder Schweinebraten. Häufig wirst du auch das Wort „Leberkäse” lesen. Dahinter verbirgt sich eine Art Fleischpastete, die interessanterweise weder Leber noch Käse enthält. „Hendl“ und „Fleischpflanzerl“, die in Bayern oft gegessen werden, sind in anderen Teilen Deutschlands auch als Brathähnchen und Frikadellen (Fleischbällchen) bekannt. Auf dem Oktoberfest und in Biergärten wirst du vielleicht auch Steckerlfisch sehen, Makrelen, die auf langen Stäben aufgespießt über dem Feuer gegrillt werden.

Vegetarische Gerichte

Ein ideales Gericht für Vegetarier sind Kässpätzle, eine Art Eiernudeln, die mit Käse und Zwiebeln überbacken werden. Außerdem gibt es viele verschiedene Arten von Knödeln. Das sind Klöße, die zum Beispiel aus Brot oder Kartoffeln gemacht werden. Im Spätsommer und Herbst sind Pilzgerichte beliebt. Im Frühling servieren viele Restaurants weißen Spargel mit neuen Kartoffeln. Eine weitere leckere Spezialität, die auch Vegetarier genießen können, ist Bergkäse aus den Alpen – und natürlich folgende Süßspeisen …

Süß- und Nachspeisen

Wenn du gerne Süßes isst, solltest du in Bayern unbedingt Apfelstrudel, Kaiserschmarrn und Dampfnudeln (Hefeklöße) mit Vanillesoße probieren. Viele dieser Süßspeisen sind so reichhaltig, dass sie häufig auch als Hauptgericht serviert werden. In der Weihnachtzeit sind Lebkuchen aus Nürnberg und Früchtebrot berühmte Naschereien.

Getränke

Die Bierbrauerei hat in Bayern eine lange Tradition. Hier kannst du viele verschiedene Sorten probieren. Dazu gehören zum Beispiel Weißbier, ein Bier das mit Weizen statt Malz hergestellt wird, Dunkles und Helles. Auch viele leichte und alkoholfreie Sorten stehen zur Auswahl.Weißwein wird in Bayern nur in Franken in der Gegend um Würzburg angebaut. In bayerischen Geschäften und Bars findest du aber ein gut sortiertes Weinsortiment aus der ganzen Welt. Im Winter wird auf den Weihnachtsmärkten überall Glühwein verkauft, ein süßer, heißer Rotwein mit weihnachtlichen Gewürzen. Die alkoholfreie Variante heißt Kinderpunsch.Wer Alkoholfreies bevorzugt, findet überall ein großes Angebot an Säften und anderen Erfrischungsgetränken. Auch das Kaffeeangebot in Bayern ist groß und Espresso oder Latte Macchiato werden im traditionellen Café genauso serviert wie in der modernen Kaffeebar. Ein Tipp: Wenn du im Café oder Restaurant Wasser bestellst, enthält es meist Kohlensäure. Falls du also lieber stilles Wasser trinkst, solltest du das bei der Bestellung unbedingt angeben.